Individuelle/Geführte Tour Rad und Schiff

FR024

Frankreich / Provence und Camargue

Von Avignon nach Aigues Mortes

Eine Rad und Schiff Tour durch unberührte Natur: Sie beginnen in Avignon, durchqueren das antike römische Pont du Gard und radeln dann durch die Landschaft der von Van Gogh verewigten Provence. Durch das Rhone Tal geht es weiter nach Arles bis Sie schließlich zur mittelalterlichen Festung Aigues Mortes in der wilden Camargue gelangen.
  • Tourenverlauf

    1. Avignon
    Anreise. Einschiffung ab 18 Uhr. Das Schiff wartet auf Sie am Quai de la Ligne, bei der berühmten Brücke Pont St. Bénezet.
     
    2. Avignon Rundtour (30 km)
    Heute erreichen Sie, Île de la Barthelasse durchquerend, das andere Rhône-Ufer und radeln in der typischen Garrigue-Landschaft zwischen Weinbergen und Obstgärten. Vor Ihrer Rückkehr besuchen Sie Villeneuve Les Avignon, in der Vergangenheit als Stadt der Kardinäle bekannt. Am Nachmittag entdecken Sie das historische Zentrum von Avignon mit einer geführten Tour.
     
    3. Avignon – Aramon (40 km)
    Am Vormittag bringt Sie das Schiff nach Aramon, wo Sie anfzu radeln beginnen. Die heutige Etappe wird Sie zu dem am besten erhaltenen römischen Aquädukt Europas bringen: dem Pont du Gard, einem architektonischen Meisterwerk. Abends legen Sie in Aramon mit einem schönen Blick auf den Mont Ventoux an. Sie übernachten auf dem Schiff mit einem schönen Blick auf den Mont Ventoux.
     
    4. Aramon – Vallabrègues (35 km)
    Eine Schifffahrt am Vormittag bringt Sie nach Vallabrègues, einem schönen Dorf am Ufer der Rhône. Sie radeln dann auf Landstraßen bis Barbentane mit seinem Schloss zwischen den Flüssen Rhône und Durance. Dann radeln Sie weiter bis zur herrlichen Abtei Saint Michel de Frigulet und anschließend bis zur mittelalterlichen Burg Boulbon. Übernachtung in Vallabrègues.
     
    5. Vallabrègues – Arles (60 km)
    Diese Etappe bringt Sie bis Saint Rémy de Provence, dem Geburtsort von Nostradamus. Dieses Dorf ist auch deshalb berühmt, weil Van Gogh hier gelebt hat, als er psychisch krank war. Dann fahren Sie bis Alpilles mit dem Dorf Les-Baux-de-Provence. Eine Landschaft mit Kalksteinklippen und Olivenbäumen begleitet Ihre Reise.
     
    6. Arles – Aigues-Mortes (25 km)
    Am Vormittag besichtigen Sie Arles, die alte Hauptstadt von Gallien mit den schönen römischen Ruinen. Ein Fremdenführer wird Sie durch die Stadt begleiten.
    Nach dem Mittagessen erreichen Sie die Schleuse von Saint Gilles. Von hier gelangen Sie mit einer kurzen Schifffahrt nach Aigues-Mortes, wo Sie die Nacht verbringen.
     
    7. Aigues-Mortes, Rundtour (55 km)
    Die heutige Etappe ist eine Rundtour, bei der Sie die Camargue erkunden, wo die Natur an vielen Stellen noch unberührt ist. Sie besuchen auch das schöne Fischerdorf Le Grau-du-Roi. Es besteht die Möglichkeit, sich am Strand zu entspannen.
     
    8. Aigues-Mortes
    Abreise nach dem Frühstück.

     

    Normalerweise folgen Sie dem Fluss Rhone und dem Kanal Rhone-Sète. Aus organisatorischen Gründen, wegen der Wetterlage oder laut Vorschriften der lokalen Behörden können einige Änderungen im Tourenverlauf vor und/oder während dem Urlaub vorkommen. Hoch- und Niedrigwasser, sowie logistische Hindernisse, wie (nicht vorhersehbare) Wartungsarbeiten über Brücken oder Schleusen können die täglichen Strecken oder Anlegestellen ändern und können sogar einen Bustransfer erfordern. Die Entscheidung wird allein vom Kapitän getroffen.

     

  • Tourenprofil

    Gesamte Strecke: 245 km
    Höhenprofil bergauf: 620 m
    Straßen: 95% befestigt, 5% unbefestigt

    Die Strecke ist völlig flach in den zwei Etappen der Camargue, während sie nördlich von Arles ein bisschen bergab und bergauf geht. Es gibt eine anspruchsvollere Steigung in Richtung Les Baux de Provence, aber dann werden Sie ein wunderbares Panorama genießen. Die Tour ist meistens auf verkehrsarmen Nebenstraßen, aber einige kurze Strecken sind auf Straßen mit mehr Verkehr, die man nicht vermeiden kann. Einige Schifffahrten sind auch vorgesehen.

     

    Einfaches Radeln in meist flachem Gelände, mit nur einigen kurzen Steigungen. Wenig anstrengend, geeignet für alle.

     

  • Ankunft

    Avignon ist mit folgenden Flughäfen verbunden:
    Avignon: 40 Km, Nimes: 40 Km, Montpellier: 80 Km, Marseille: 90, Km Lyon: 280 Km

     

    Züge
    Weitere Auskünfte über Fahrpläne und Preise unter: www.sncf.com.

     

  • Unterkunft und Verpflegung

    Das Schiff Caprice ist wie folgt ausgestattet:

    • 11 Kabinen (1 Einzelkabine, 2 Doppelkabinen, 8 Zweibettkabinen) von 7/8 m2. 

     

    Jede Kabine verfügt über drei nicht zu öffnende Bullaugen, ist klimatisiert und hat das eigene Bad mit Duschkabine.

    Die Bettgröße beträgt 1,90 m x 0,80 m (Einzelbett) oder 1,90 m x 1,40 m (Doppelbett)

     

    Das Wohnzimmer ist ein klimatisierter Aufenthaltsraum (12,50 x 4,10 m) und ist in zwei Bereichen unterteilt:

    • Restaurant mit Holzfußboden
    • Salon mit offener Bar.

    Die insgesamt 10 Fenster geben viel natürliches Licht.

     

    Zusätzliche Funktionen:

    • kostenloses WiFi im Restaurant/Bar
    • Höflichkeitsset
    • 1 Sonnendeck mit Sitzplätzen und festen Markisen. 

     


    Das Schiff L’Estello ist wie folgt ausgestattet:

    • 10 Doppelkabinen (1 mit einem Doppelbett und 9 mit getrennten Betten) von 7/8 m2.

    Jede Kabine verfügt über Klimaanlage, 2 Bullaugen (1 ist im Badezimmer) und eigenes Bad.
    Die Bettgröße beträgt 1,90/2 m x 0,75/0,80 m.

    Das Wohnzimmer ist klimatisiert und verfügt über 5 Tischen, die Platz bis zu 23 Gästen bieten.

    • Es ist in zwei Bereichen unterteilt:
    • Restaurant mit großen Abbildungsfenstern
    • Salon mit bequemen Sofas und Armstühlen.

    Zusätzliche Funktionen:

    • Sonnendeck mit fixem Sonnenvorhang, Tischen und Stühlen
    • Freies Wi-Fi im Restaurant/Bar Bereich
    • “Bring and Borrow”: Reisebücher-Regal
    • Pétanque/boules und Spiele zur Verfügung
    • Höflichkeitsset

    Wir erinnern Sie daran, dass das Schiff kein Hotel ist, also werden Sie während der Reise schiffstypische Geräusche an Bord hören.

     

     

  • Räder und Zubehör

    Die Girolibero-City bikes sind als Unisex-Variante mit verschiedenen Rahmenhöhen erhältlich. Bei der Buchung können Sie zwischen diesen Rädern wählen:

    • City bike Nuvinci N380
    • Elektrorad


    Ausstattung der Fahrräder:

    • Aluminiumrahmen
    • Schutzbleche
    • Gepäckträger
    • Komfort-Gelsattel
    • pannensichere Reifen Schwalbe
    • ergonomische Handgriffe
    • Speed Lifter System (nur für City bikes)

     

    Zubehöre der Leihräder für Erwachsene:

    • 1 Fahrradcomputer
    • 1 einseitige Ortlieb Gepäcktasche
    • 1 Wasserflasche (0,75 l)
    • 1 Zahlenschloss


    Nur für individuelle Tour:

    • 1 Lenkertasche oder 1 Kartenhalter
    • 1 Reparaturset pro Kabine: 1 Schlauch, Flicken, Kitt, Luftpumpe, 2 Inbusschlüssel und Reifenheber


    Bei der Buchung können Sie auch Helme für Erwachsene ausleihen (Kopfumfang 54-61). Alle Helme haben das Prüfzeichen mit der Europanorm DIN EN 1078 (CE).

     

     

  • Infomaterial

    Das Infopaket (eines pro Kabine) enthält:

    • Informationen über Städte und Ortschaften, die Sie während der Tour besichtigen.
    • Girolibero Greens Hefte:

      1) Detaillierte Landkarten über die Strecke: farbig und im Maßstab 1:50.000/1:75.000, mit Höhenangaben und mit Plänen der Innenstädte, die auf der Strecke liegen.

      2) Roadbook: detaillierte Beschreibung der Radstrecke Etappe für Etappe, ein wichtiges Hilfsmittel beim Lesen der Landkarten.

     

  • An Ihrer Seite

    Am Samstag bei Ihrer Ankunft werden Sie an Bord um 18:00 Uhr kurz vor dem Abendessen vom Reiseleiter empfangen. Er wird Ihnen das Bordpersonal vorstellen. Jeden Abend wird der Reiseleiter den Plan des nächsten Tages vorstellen.
    Diese Tour bietet die Möglichkeit, allein (dank einer sehr detaillierten Routenbeschreibung) oder zusammen mit dem Reiseleiter in der Gruppe zu radeln. Wenn Sie die Tour buchen, nennen Sie bitte welche Variante sie wählen.
    Wenn Sie die individuelle Tour bevorzugen, können Sie den Routenbeschreibungen und Mappen folgen, die Ihnen zur Verfügung gestellt werden. Im Notfall können Sie den Reiseleiter kontaktieren. Wenn Sie während der Tour Ihre Meinung ändern und lieber mit der Gruppe radeln möchten, teilen Sie Ihre Entscheidung bitte dem Reiseleiter am vorigen Abend mit. Wenn Sie die geführte Tour gewählt haben, wird der Reiseleiter beim Frühstück und beim Abendessen immer anwesend sein und jeden Tag mit Ihnen radeln.

     

    Unsere Reiseleiter werden sorgfältig von Girolibero ausgewählt und ausgebildet. Sie sind mehrsprachig und sprechen mindestens Deutsch und Englisch. Unterhaltsam und immer begeistert, möchten sie ihre Liebe zum Leben im Freien, zu den Leuten und deren Kultur, sowie zum lokalen Essen mit Anderen teilen. Dank einer gründlichen Kenntnis der verschiedenen Gebiete können sie Ihnen nützliche Tipps geben und Ihnen helfen, den Ort am besten kennen und schätzen zu lernen. Natürlich lieben unsere Reiseleiter das Radeln und freuen sich schon, einige Empfehlungen über die Benutzung der Schaltung zu geben. Wenn nötig können sie auch eine Reifenpanne reparieren. Wie wir oft sagen, haben alle unseren Reiseleiter eine “kontrollierte Herkunftsbezeichnung”, um ein Land reibungslos zu entdecken und eine unvergessliche aktive Erfahrung zu erleben.

     

    Während der Tour können Sie uns kontaktieren:

    • Büro +39 0444 1278430 Mon-Frei 8:30-13:00 und 15:00-18:30 Uhr
    • Caprice oder L’Estello Notfall-Handynummer jeden Tag 8:00-20:00 Uhr. Die Nummer wird im Endgültigen Reisedokument mitgeteilt.


    Ein Minivan und ein Fahrer stehen Ihnen im Notfall zur Verfügung. Der Van steht auch zur Verfügung, um tägliche Ausflüge für diejenigen zu organisieren, die an einigen Tagen nicht radeln möchten, oder um die längeren Etappen zu verkürzen. Diese Dienstleistungen sind vor Ort und extra zu bezahlen. Programme und Preise der Ausflüge sind an Bord erhältlich. Die Gäste werden an Bord auch Vorschläge finden, um die Ausflüge in eigener Regie, ohne Begleitung und ohne Minivan kostenlos zu machen.

  • 5 Reise Feedback
    • Jill, UK

      Tour 2017

      Online vom 27 April 2017

      Re my recent holiday to Avignon, I enjoyed this very much. I loved living on the barge, not having to pack up my stuff every day to change hotels, the tour leader was excellent, the sun was wonderful, the wind was terrible.
    • Amy

      Tour 2016

      Online vom 17 Oktober 2016

      Bike Barge Trip from Avignon to Aigues Mortes

      Myself and my husband, who are in our 70's, just completed this trip last week on the Soleo and had the time of our lives. I would say that having Hugo as our guide was one of the principal reasons for our having such a good time. He was so enthusiastic and wanting our group to imbibe the culture, ecology,political and economic, art and history of Provence. He was a remarkable guide in that he had a grasp of all these areas and was able to articulate the essence without drowning us in disembodied facts.
      He was very spontaneous and often stopped our rides to pick grapes or apples or have us see a light show of Marc Chagal's work in Baux. All of the participants that we spoke to, seemed to agree that Hugo was a phenomenon and that we were lucky to have him as our guide.

      The countryside was so beautiful and we loved riding on so many different sorts of roads and surfaces. The horses and flamingoes of Camargue were amazing and all the tours of the various towns, cities and monuments made the experience very rich.

      We had some worries about keeping up with the group, but he made it clear at the outset that the ride had to be geared to the slowest person. In fact this was not a problem because those who opted for the guided tour were pretty closely matched.

      The bikes were excellent! Usually we would feel sore after riding the whole day, but experienced none of that.
      The rest of the staff was very helpful and went out of their way to accommodate the needs of the participants. The food was wonderful and the cook , Rosa was charming. Marta, who served and did a million other jobs always went out of her way and attended to things quickly and efficiently . All of the staff had a great sense of humor and were very engaged with their work, so this made a very good atmosphere throughout. Our group was very international wh made for an opportunity for learning about people's lives in other countries.

      The rooms were small as you would expect and the one problem we encountered was that the shower did not drain, so I would suggest avoiding cabin #1. We ended up having to ask for a squeegee wh we had to use in order to dry the floor. Other participants did not seem to have this problem.

      The office staff was very helpful in answering questions about the trip and having a toll free # was a great plus. The only weakness in this perfect trip was that there was seemingly not communication between the central office in I'm guessing Italy, and the staff in Provence, so for ex , they offered to have people stay after the tour, but did not know that there was a festival in Aigues Mortes wh included a chance to see a bull fight the Saturday the tour ended. Had we had any idea of that, we would have opted to stay an extra day. We also would have loved more information about traveling to and from the tour provided by the staff who knew exactly what was going on.

      I have already recommended Girolibero and this trip to friends and will continue to do so! I would say that this was the best trip we have ever taken and we travel a fair amount.
      Thanks to you all!
    • Angela, Australia

      Tour 2015

      Online vom 26 Oktober 2015

      Hello Giulio

      We are back from France and our one weeks Bike and Barge on the Soleo!

      What a week it was – we had a fabulous captain and crew to look after us and a great Tour Guide Wiro. As I said the week was fabulous- the barge comfortable and the crew super. Our group of 17 blended in very well with 4 other passengers and everyone got on really well. We had great weather, Wiro was able to accommodate the needs of our group and was professional and friendly about it. We saw some great places and thoroughly enjoyed the week.

      I have attached some highlight photos of the week. If you are wondering about the shirts some of us have on in the pictures - many of us do a 1000km charity bike ride each year which is sponsored by Macsim (an Aussie company) so we rode a couple of days with our Macsim shirts on. We also had an ‘Aussie’ day where we all wore an Aussie Tee-shirt of some type.

      Also the bus pick up from Aigues Mortes went smoothly thanks.
      Regards and thanks again the trip was great.
    • Helen, Australia

      Tour 2015

      Online vom 17 September 2015

      Hi,
      This was the Avignon to Aigues-Mortes tour on 25thbJuly.
      Some Lovely shots of the water from the barge, but I expect you want shots of people and bikes so for what it's worth here are my better photos. Most down on an old iPhone so not very good quality.

      Thanks for another awesome tour with Amerio and all the staff on the barge. They were all fantastic, great cooking from Rosa, and Marta is such a credit to the company! Not to mention our two leaders, Amerio and Lecia. (Sorry about spelling.).
      Thanks
    • Ingrid, San Diego, Usa

      Tour 2015

      Online vom 06 Juli 2015

      We just returned from our bike/boat trip from Avignon starting June 13, 2015.
      I wanted to tell you what a magnificent guide Tamara, Tamy was. That woman is cheerful, very organized, inspiring, caring, and so hard working. At the end of the day after she lifted the bikes in the boat she grabbed her guitar and sang with us. Amazing. During the bike rides she was always thinking of safety, gave very clear instructions and had our group happily assist with corners and being a sweep. She is a treasure. We were on the Soleo and that crew, from the captain to Stefanie were also capable and relaxed at the same time.
      I will recommend this trip.
  • 2 Variationen

Reisedetails

 

ab 990 €

8 Tage / 7 Nächte, Schiffe Caprice und L'Estello

Preis pro Person

990 € Standardkabine Nebensaison 

 

Termine von Avignon

SA 14.04, 28.04, 12.05, 26.05, 9.06, 23.06, 7.07, 21.07, 4.08, 18.08, 1.09, 15.09, 29.09, 13.10.2018

 

Saisons

Nebensaison: vom 14.04 bis 21.04.2018 und vom 4.08. bis 25.08.2018
Zwischensaison: vom 28.04. bis 28.07.2018 und 20.10.2018
Hochsaison: vom 1.09. bis 13.10.2018

 

Im Preis enthalten

  • 7 Übernachtungen
  • Vollpension (Frühstücksbuffet, Abendessen und ein selbst vorbereitetes Lunchpacket)
  • Kaffee und Tee an Bord
  • Handtücher und Bettzeug
  • Höflichkeitsset
  • Tägliche Kurzreinigung + Putzdienst der Kabine und Wechsel der Handtücher (einmal inmitten der Woche)
  • Landkarten, Roadbook
  • Deutschsprachiger Reiseleiter  innerhalb einer internationalen Gruppe
  • Stadtführung von Arles und Avignon
  • Hafengebühren
  • Begleitbus im Notfall und für tägliche Ausflüge verfügbar

Nicht im Preis enthalten

  • Getränke an Bord
  • Museen und allgemeine Extras
  • Trinkgeld
  • Alles, was nicht unter der Angabe „im Preis enthalten“ aufgeführt ist.

Zuschläge

130 € Zwischensaison
200 € Hochsaison
300 € Einzelkabine

50 € Spezialdiät (glutenfreie und vegane Kost)

85 € Leihrad
195 € Elektrorad
15 € Radhelm

Zusatznächte im Doppel-/Einzelzimmer mit Frühstück:
65/100 € in Aigues Mortes und Avignon, 2/3* Hotels

 

Gut zu wissen

Diese Tour bietet die Möglichkeit, allein (dank einer sehr detaillierten Routenbeschreibung) oder zusammen mit dem Reiseleiter in der Gruppe zu radeln. Wenn Sie die Tour buchen, nennen Sie bitte welche Variante Sie wählen.

Newsletter anfordern

Erhalten Sie die neuesten News von Girolibero!

 

Girolibero möchte seine Kunden belohnen! Schicken Sie uns Ihre Fotos, Sie können eine Woche „Rad & Schiff“ in Italien gewinnen.

payment